IHK Ostwürttemberg

Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce

Einsatzgebiete:
Der Beruf Kaufmann/-frau im E-Commerce wird schwerpunktmäßig im Handel (Groß- und Außenhandel, Einzelhandel) ausgebildet. Er kann aber auch für andere Branchen wie touristische Unternehmen, Dienstleistungsanbieter oder Hersteller, die ihre Angebote online vertreiben, infrage kommen.
Kompetenzen:
Kaufleute im E-Commerce wählen Vertriebskanäle aus. Sie analysieren das Nutzerverhalten, kooperieren mit internen und externen Dienstleistern und sind mit den rechtlichen Regelungen vertraut (Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Datenschutz etc.). Sie sorgen für die Beschaffung und das Einstellen von Produktdaten in kundenfreundlicher Form. Sie legen Angebotsregeln fest, wählen Bezahlsysteme aus, setzen Testmethoden ein und werten diese aus. Die angehenden Fachkräfte setzen vielseitige Arbeitsweisen ein und nehmen die Planung, Umsetzung und Auswertung von Projekten vor. Dazu gehört auch die Beschaffung und Auswertung von englischsprachigen Informationen. Weitere Schwerpunkte legt die Ausbildung auf die Kundenkommunikation über verschiedene Kanäle, die Vorbereitung und Durchführung von Maßnahmen des Online-Marketings, das Planen und Optimieren der Customer Journey (Berührungspunkte eines Konsumenten mit einer Marke, einem Produkt oder einer Dienstleistung) sowie die Anbahnung und Abwicklung von Online-Waren- und Dienstleistungsverträgen (inkl. der Organisation von Rückabwicklungsprozessen).

Über den externen Link gelangen Sie zu BERUFENET - der bundesweiten Berufe-Datenbank der Agentur für Arbeit. Hier finden Sie umfangreiche multimediale Informationen zum Ausbildungsberuf.
Hier finden Sie die Ordnungsmittel, die Sie und Ihr/e Auszubildende/r zum Berufsausbildungsvertrag, zur Ausbildungsplanung, Durchführung und Kontrolle benötigen:
Beruf kann erstmalig ab dem 01.08.2018 ausgebildet werden
Sachliche und zeitliche Gliederung
als Anlage zum Berufsausbildungsvertrag
Ausbildungsordnung v. 13.12.2017 inkl. Rahmenplan
Umsetzungshilfe für Ausbilder
Vorlage Wochenbericht für den Ausbildungsnachweis
Ausbildungsnachweis richtig führen
Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung
Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung