Anlage zum Ausbildungs-/Umschlungsvertrag

Vertragszusätze für Berufe mit Wahlqualifikationen

Die aus der Ausbildungsverordnung des Ausbildungsberufes vorgeschriebene Anzahl an "Wahlqualifikationen - WQ" müssen gleich mit dem Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag schriftlich vereinbart werden.
Die Vereinbarung der WQs erfolgt entweder direkt im Berufs- oder Umschlungsvertrag in der Vertragszeile unterhalb der Berufsbezeichnung oder alternativ auf der ersten Seite der jeweiligen sachlichen und zeitlichen Gliederung.
Wurde diese Vereinbarung versäumt oder möchten Sie mit Ihrem Auszubildenden die Auswahl erneuern (spätestens ein Jahr vor dem vertraglichen  Ausbildungsende), so können Sie diese mit einem der nachfolgenden Vertragszusätze als Anlage zum Vertrag ergänzen bzw. verändern.

Die Vertragszusatz-Vorlage können Sie direkt ausfüllen, in 3-facher Ausfertigung ausdrucken, unterzeichnen und an die IHK Ostwürttemberg senden.
Weitergehende Fragen zu diesem Thema beantworten Ihnen die Ausbildungsberater oder Prüfungssachbearbeiter der IHK Ostwürttemberg.

Ausbildungsberufe mit Wahlqualifikationen -
Download-Übersicht der Vertragszusätze: