Der betriebliche Ausbildungsplan

Planen Sie die Ausbildung für Ihren Betrieb

Wer ausbildet, muss auch eine konkrete Ausbildungsplanung vornehmen

"Der Ausbildende hat ... die Berufsausbildung in einer durch ihren Zweck gebotenen Form planmäßig, zeitlich und sachlich gegliedert so durchzuführen, dass das Ausbildungsziel in der vorgesehenen Zeit erreicht werden kann" (§ 14 Abs. 1 Nr. 1 BBIG).
Der Ausbilder erstellt deshalb, auf Grundlage der Ausbildungsordnung und des Rahmenplans einen Ausbildungsplan, der auf die speziellen Gegebenheiten im Betrieb abgestimmt ist.  Dieser betriebliche Ausbildungsplan beschreibt den tatsächlichen sachlichen und zeitlichen Ausbildungsablauf innerhalb bzw. außerhalb der Ausbildungsstätte. Bei der Eintragung des Ausbildungsvertrags muss der betriebliche Ausbildungsplan der IHK entweder vorliegen oder mit den notwendigen Unterschriften neu eingereicht werden (§ 11 BBiG).
Um Ausbildungsbetriebe bei der Erstellung des betrieblichen Ausbildungsplans zu unterstützen, stellt die IHK Ostwürttemberg Vorlagen in Form einer "sachlichen und zeitlichen Gliederung" im IHK-Verzeichnis Berufe A-Z bereit.
Diese Art der Gliederung stellt eine Möglichkeit zur Gestaltung eines Ausbildungsplans dar. Die meisten dieser sachlichen und zeitlichen Gliederungen müssen nur noch mit Eintragungen zum Zeipunkt, Dauer, Einsatzort oder Zuständigkeiten ergänzt werden.
Es steht dem Ausbildungsbetrieb jedoch frei, eine eigene individuelle Form eines betrieblichen Ausbildungsplans zu erstellen. Hier ist es ebenso erforderlich, die sachliche und zeitliche Gliederung umzusetzen.

Sie können nicht alle Ausbildungsinhalte selbst vermitteln?

Wir haben die maßgeschneiderte Lösung für Sie! Die IHK Ostwürttemberg ist Ihr Partner für die überbetriebliche Ausbildung im kaufmännischen und technischen Bereich. Von der Grundausbildung elektrotechnischer Basics über die Fachausbildung in zahlreichen Kompetenzfeldern der Ausbildungspläne bis zur Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung. Darüber hinaus bieten wir praxisorientierte Trainings, die zum Beispiel die Eigenverantwortung, Teamfähigkeit und Kundenorientierung ihrer Auszubildenden effektiv stärken.
Eine weitere Möglichkeit bietet die sogenannten "Verbundausbildung".

Sie möchten Ihre Auszubildenden schon während der Ausbildung weiterbilden?

Früh übt sich, wer im betrieblichen Umfeld erfolgreich sein will. Seminare der Azubi-Akademie sind eine Unterstützung bei der beruflichen und persönlichen Entwicklung. Dabei begleiten die Seminare die Auszubildenden Schritt für Schritt vom Ausbildungsstart bis hin zur Abschlussprüfung.

Ausbildungsberatung

Gerne stehen Ihnen unsere IHK-Ausbildungsberater zu diesen Themen zur Verfügung.