IHK-Bildungszentrum Aalen

Ihr Partner für überbetriebliche Ausbildung/Umschulung

Überbetriebliche Ausbildung: Leistungsangebot für Ihre Auszubildenden

Von A wie Anlagenmechaniker bis Z wie Zerspanungsmechaniker. Individuell buchbar sind Lehrgangsangebote für über 30 spannende Ausbildungsberufe aus der Metall- und Elektro-Industrie. Diese Ausbildungsinhalte können gebucht werden:

Metalltechnik Grundausbildung

Dies umfasst die gesamten Grundlagen der Metallbearbeitung in Theorie und Praxis wie Anreißen, Kennzeichnen, Feilen, Bohren, Senken, Reiben, Sägen, Biegen, Gewindeschneiden, Blechbearbeitung, Passungen, Messen und Prüfen. Zudem werden den Auszubildenden theoretische Grundlagen der Berufsausbildung, Arbeitsrecht, Betriebsrecht, Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit, Umweltschutz und wirtschaftliche Energieverwendung vermittelt. Des Weiteren ist das Lesen, Anwenden und Aufstellen von technischen Unterlagen sowie die Zuordnung und Handhabung von Werk- und Betriebsstoffen Teil der Ausbildung.

Elektrotechnik Grundausbildung

BIZ_Elektro
Diese umfasst die gesamten Grundlagen der Elektrotechnik in Theorie und Praxis wie VDE-Bestimmungen und Unfallverhütungsvorschriften für das Arbeiten an elektrischen Anlagen, Leitungen anschlussfertig zurichten und Anschlussteile anbringen, Elektrische Schaltpläne lesen und einfache Schaltpläne erstellen, Leitungen für Steuerspannungen durch Steckverbindungen nach Vorgabe verbinden, Einfache Stromkreise mit Signal- und Steuerungsbauteilen aufbauen, prüfen und nach Anweisung in Betrieb nehmen und elektrische Bauteile anhand von Typenschildern identifizieren.
Im Anschluss an die Grundausbildung bieten sich Fachausbildungen in unterschiedlichen Bereichen an. Dabei ist es durchaus möglich, elektrisch geprägte Berufsbilder mit Fachausbildungen aus dem Bereich Metall zu verbinden und umgekehrt.

Fachkurse für den Bereich konventionelle Maschinenausbildung

  • Drehen konventionell Grundstufe
  • Drehen konventionell Aufbaustufe
  • Fräsen konventionell Grundstufe
  • Fräsen konventionell Aufbaustufe
BIZ_Elektro_Hinweisflyer_nl

Fachkurse für den Bereich Elektronik / Automatisierungstechnik

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Installationstechnik
  • Digitaltechnik
  • Schütztechnik Teil 1, Grundstufe
  • Schütztechnik Teil 2, Aufbaustufe
  • Programmieren mit LOGO! -
  • SPS - Technik Grundstufe
  • SPS – Technik Aufbaustufe
  • Löten und Grundlagen der Elektronik
  • Elektropneumatik
  • DGUV3 - Geräteprüfung
  • Projektierung eines komplexen mechatronischen Systems

Fachkurse für den Bereich der CNC-Technik

  • CNC Grundstufe
  • CNC Fräsen - Aufbaustufe
  • CNC Fräsen - Anwendungsstufe
  • CNC Drehen - Aufbaustufe
  • CNC Drehen – Anwendungsstufe

Fachkurse für den Bereich der Fluidtechnik

  • Pneumatik Grundstufe
  • Pneumatik Aufbaustufe
  • Hydraulik Grundstufe
  • Hydraulik Aufbaustufe

Fachkurse für den Bereich der technischen Kommunikation

  • Erstellung und Bearbeitung technischer Zeichnungen mit AutoCAD - Grundstufe
  • Erstellung und Bearbeitung technischer Zeichnungen mit AutoCAD - Aufbaustufe
  • Dreidimensionale computergestützte Konstruktion mit Inventor – Grundstufe
  • Dreidimensionale computergestützte Konstruktion mit Inventor – Aufbaustufe

Fachkurse für den Bereich Schweißen und Verbinden

  • Schweißen Grundstufe
  • Schweißen Aufbaustufe

Fachkurse für den Office-Bereich

Microsoft Office Word
Microsoft Office Excel
Microsoft Office PowerPoint
Microsoft Office Access

Prüfungsvorbereitung für Auszubildende

Sowohl für die Abschlussprüfung Teil 1 als auch für die Abschlussprüfung Teil 2 bieten wir im IHK-Bildungszentrum den Auszubildenden eine gezielte, auf die Inhalte der jeweiligen Abschlussprüfung abgestimmte Prüfungsvorbereitung an. Dies geschieht sowohl für den theoretischen wie auch für den praktischen Teil der Abschlussprüfung. Die Prüfungsvorbereitung kann unmittelbar vor der IHK-Prüfung absolviert werden.

Referenzen, Kooperationen und Fakten

Die Ohnhäuser GmbH aus Wallerstein wird dieses Jahr wieder ihre Azubis im ersten Lehrjahr zur überbetrieblichen Ausbildung dem Bildungszentrum anvertrauen. Die Ohnhäuser GmbH ist ein mittelständischer Zulieferer von Bauteilen und Baugruppen für die Luftfahrt und andere Industriebereiche. Insgesamt arbeiten derzeit rund 300 hoch qualifizierte Mitarbeiter am Standort in Wallerstein. Der größte Teil der Belegschaft wurde selbst ausgebildet. Das erfolgreiche Ausbildungskonzept der Ohnhäuser GmbH besteht sowohl aus einer innerbetrieblichen als auch außerbetrieblichen Ausbildung. Das IHK-Bildungszentrum hat sich inzwischen seit über zehn Jahren als zuverlässiger und kompetenter Partner im Bereich der außerbetrieblichen Ausbildung bewährt. Durch die ausgezeichneten Schulungseinrichtungen sind perfekte Voraussetzungen gegeben, um eine Ausbildung auf höchstem Niveau gewährleisten zu können.
Fabian Sekler, Personalreferent der Ohnhäuser GmbH: „Das IHK-Bildungszentrum ist für uns ein langjähriger und vor allem zuverlässiger Partner. Durch den Neubau wurden optimale Bedingungen und vor allem ein neuer Bildungsstandard geschaffen. So kann eine zukunftsgerichtete Ausbildung stattfinden, die für unsere Auszubildenden einen hohen Mehrwert bringt.“
Auch die Stengel GmbH in Ellwangen ist schon seit Jahren Kooperationspartner des IHK-Bildungszentrums. Der Spezialist für Blechumformung und Blechdesign produziert mit modernster Maschinentechnik und den 450 qualifizierten Mitarbeitern u. a. jährlich rund 6.000 Nasszellenmodule für Hochsee-Kreuzfahrtschiffe in höchster Qualität.
Josef Thomer, Ausbildungsleiter bei Stengel: „Vom Grundsatz her stellt für uns die überbetriebliche Ausbildung mit dem IHK-Bildungszentrum in Aalen das beste Fundament für eine fachlich hochwertige Ausbildung unserer Azubis dar. Die enge und offene Kommunikation basiert auf direktem Weg zum Bildungszentrum. Die Betreuung und Ausbildung unserer Azubis im neuen Bildungszentrum erfolgt sehr professionell. Das Konzept des Neubaus hat uns voll und ganz überzeugt.“
Enger Schulkontakt
Das IHK-Bildungszentrum arbeitet in der dualen Ausbildung auch sehr eng mit den vier gewerblichen Schulen in Ostwürttemberg zusammen. Dies sind die Gewerblichen Schulen in Schwäbisch Gmünd und Heidenheim, das Kreisberufsschulzentrum in Ellwangen und die Technische Schule in Aalen. Von jeder Berufsschule ist entweder der Rektor oder sein Stellvertreter Mitglied im Berufsbildungsausschuss. In diesem Gremium werden unter anderem alle Themen rund um die Ausbildung besprochen. Die im BIZ vermittelten praktischen Ausbildungsinhalte können dadurch eng mit den Stoffplänen der Schulen verzahnt werden.
Auch bei Problemfällen findet eine enge Abstimmung statt. Signalisiert ein Lehrer, dass Auszubildende Probleme bei der Bewältigung des Schulstoffes haben, wird durch zusätzlichen Stützunterricht mit Lehrkräften des BIZ gegengesteuert. Die Azubis der Kooperationsfirmen des BIZ in der überbetrieblichen Ausbildung erfahren durch die gute und langjährige Zusammenarbeit mit den Berufsschulen gewissermaßen eine Rundum-Betreuung während ihrer Zeit in Aalen.
Praxisorientierte Ausbildung
Im IHK-Bildungszentrum lassen zahlreiche Unternehmen Jugendliche überbetrieblich zu Industriemechanikern ausbilden. Dabei werden u. a. Ausbildungsmodule in der Automatisierungstechnik abgedeckt, die im eigenen Haus hohe Kosten verursachen würden. Im BIZ stehen hierfür umfangreiche Pneumatik- und Hydrauliksoftware-Pakete inklusive zahlreicher Laborplätze zur Verfügung. SPS-Steuerungen runden die zu vermittelnden Inhalte in diesem Bereich ab. Für die Ausbildung der Zerspanungsmechaniker wurden neue Dreh- und Fräsmaschinen und für die Konstruktionsmechaniker neue Schweißgeräte angeschafft.
Die Ausbildung zum Mechatroniker gewinnt in vielen Unternehmen im Zuge der Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Eigens dafür wurde ein Elektrotechnik-Schulungsraum mit mechatronischen Komponenten eingerichtet, um für diesen modernen Beruf die Bereiche Mechanik und Elektrotechnik ideal kombinieren zu können. Darüber hinaus werden in einer ganzen Reihe an Ausbildungsberufen in der Metall- und Elektrotechnik die Grundlagen nach den Vorgaben des jeweiligen Ausbildungsrahmenplans vermittelt.
Investitionen in die Zukunft
Auf einer Fläche von rund 4.000 Quadratmetern hat das am 9. Dezember 2017 eröffnete neue IHK-Bildungszentrum Maßstäbe in der überbetrieblichen und beruflichen Ausbildung gesetzt.
Schon die Gebäudekonzeption bietet dazu auf zwei Ebenen sowohl Orte der Begegnung, als auch Möglichkeiten des Rückzugs und der Gruppenarbeit. Helle Räume, eine große Transparenz sowie eine enge räumliche Verzahnung von Theorie und Praxis sorgen für ideale Lehr- und Lernbedingungen. Werkstätten, Labore und Klassenzimmer sind nach modernsten Erkenntnissen gestaltet und ausgestattet. Allein für die Ausbildung sämtlicher Metall- und Elektroberufe stehen fast 3.000 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. Ebenfalls komplett neu und modern ausgestattet sind die Schweißwerkstatt sowie das Elektrolabor. Zu den Highlights zählen sowohl die topmoderne und erneuerte Maschinenwerkstatt, der CNC-Bereich für Industrie 4.0, als auch das digitale Klassenzimmer mit großen interaktiven Displays. Hier wird unter anderem auch der 3D-Druck als additives Fertigungsverfahren vermittelt. Räume für Pneumatik und Hydraulik, die Prüfungswerkstatt sowie die Werkstätten der Metallgrundausbildung sind weitere Eckpfeiler für die berufliche Bildung.