Autorisierte Beratungsunternehmen

go-Inno - Innovationsmanagement

Fördermodule

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert externes Management und Beratungsdienstleistung in Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks.

Förderberechtigte

Antragsberechtigt für die Durchführung von Management- und Beratungsleistungen sind vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie autorisierte Beratungsunternehmen.
Begünstigt werden im Modul "Innovationsmanagement" Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks mit technologischem Potential die weniger als 100 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz oder einer Jahresbilanzsumme von max. 20 Mio. Euro haben

Leistungen

Im Modul "Innovationsmanagement" werden externe Management- und Beratungsleistungen zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen in Unternehmen mit technologischem Potenzial unterstützt. Die Förderung erfolgt grundsätzlich ohne thematische Einschränkungen auf bestimmte Technologien, Produkte, Branchen oder Wirtschaftszweige.
Die Förderung erfolgt in zwei Leistungsstufen:
  • Leistungsstufe 1 - Potentialanalyse: Beispielsweise strukturierte Vorbereitung eines Innovationsvorhabens, Analyse der nationalen und internationalen Marktchancen, Kostenermittlung des Realisierungskonzeptes, Finanzplan, Zeitbedarf
  • Leistungsstufe 2 - Realisierungskonzept und/oder Projektmanagement: Beispielsweise Ermittlung geeigneter Technologiegeber, Begleitung durch externes Projektmanagement.
Leistungsstufe 2 setzt nicht immer eine Beratung in der Leistungsstufe 1 voraus.
Die Beratungsleistung kann auch als Vorbereitung zur Beantragung des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) in Anspruch genommen werden.

Finanzieller Umfang

Die Förderung wird als Zuschuss zu den entsprechenden Beratungskosten gewährt. Der Umfang der Förderung beträgt für alle Leistungsstufen bis zu 50% der förderfähigen Ausgaben. Für einen Beratertag sind Ausgaben von bis zu 1.100 Euro förderfähig.
Ein Unternehmen kann im Modul "Innovationsmanagement" pro Kalenderjahr bis zu fünf Innovationsgutscheine mit einem Förderwert von insgesamt max. 20.000 Euro in Anspruch nehmen.

Antragsverfahren

Interessierte Unternehmen wenden sich an ein Beratungsunternehmen, das zur Durchführung des Programms autorisiert ist.
Gerne beraten wir Sie auch in Ihrem Unternehmen vor Ort oder direkt bei der IHK Ostwürttemberg. Sprechen Sie uns an. Peter Schmidt, Tel. 07321 324-126, schmidt@ostwuerttemberg.ihk.de