Investitionsmaßnahmen in der Produktion

KfW - Produktionsanlagen und Produktionsprozesse

Fördermodule

Gefördert werden Energieeffizienzmaßnahmen im Bereich Produktionsalagen und -prozesse gewerblicher Unternehmen in Deutschland und im Ausland.
Investitionsmaßnahmen, die eine Energieeinsparung von mindestens 10 Prozent erzielen (Einstiegsstandard). Sind es mindestens 30 Prozent wird dies als Premiumstandard gefördert.
Beispiele für Maßnahmen:
  • Maschinen, Anlagen und Prozesstechnik
  • Druckluft, Vakuum und Absaugtechnik
  • Elektrische Antriebe und Pumpen
  • Prozesskälte und Prozesswärme
  • Wärmerück­gewinnung und Abwärmenutzung für Produktions­prozesse
  • Mess-, Regel- und Steuerungstechnik
  • Informations- und Kommunikations­technik
  • Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen
Modernisierungsinvesitionen, die zu einer spezifischen Endernergieeinsparung von mindestens 10 Prozent führen (Einstigsstandard), gemessen am Durchschnittsverbrauch der letzten 3 Jahre. Sind es mindestens 30 Prozent, wird dies als Premiumstandard gefördert.
Bei Neuinvestitionen ist die Energieeinsparung gegenüber dem Branchendurchschnitt maßgeblich.


Antragsberechtigt

·  In- und ausländische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die sich
   mehrheitlich in Privatbesitz befinden
·  Contracting-Geber, die Energie-Dienstleistungen erbringen
·  Freiberuflich Tätige
.  Für Vorhaben im Ausland: auch Tochtergesellschaften deutscher
   Unternehmen und Joint Ventures mit maßgeblicher deutscher
   Beteiligung im Ausland

Leistungen und finanzieller Umfang

Mit dem Förderprogramm können bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten finanziert werden.
Der Kredithöchstbetrag beträgt in der Regel 25 Millionen Euro pro Vorhaben.
Diese Kreditobergrenze kann überschritten werden, sofern das Vorhaben eine besondere
Förderungswürdigkeit besitzt.

Antragsverfahren

Informationen auf der Seite der KfW.
Gerne beraten wir Sie auch in Ihrem Unternehmen vor Ort oder direkt bei der IHK Ostwürttemberg. Sprechen Sie uns an. Erhard Zwettler, Tel. 07321 324-127, zwettler@ostwuerttemberg.ihk.de