Preisgeld und Imagegewinn

Innovationspreis Ostwürttemberg

Wer kann sich bewerben?

Natürliche Personen, juristische Personen, Unternehmen bzw. Unternehmensteile oder Organisationen mit Wohnort, Unternehmens- bzw. Organisationssitz in Ostwürttemberg welche im ausgelobten Jahr
  • Ein Patent auf eine Erfindung erhalten haben, in der sie als Erfinder oder Patentinhaber benannt sind.
  • Gründer und junge Unternehmen
  • Preisträger oder Sieger eines überregionalen Wettbewerbs oder mit einer Anerkennung in einem überregionalen Wettbewerb im Bereich "Wirtschaft und Verwaltung" sowie "Bildung und Wissenschaft" ausgezeichnet wurden oder national oder international anerkannte Auszeichnungen erhalten haben.
VID_20180117_125627

Was gibt es zu gewinnen?

Insgesamt bis zu 8.000 Euro in den Kategorien: Sieger/Preisträger/Auszeichnungen, Patente sowie Gründer und junge Unternehmen. Zusätzlich zum Preisgeld erhalten die Preisträger eine Urkunde und eine Skulptur.
Alle weiteren Teilnehmer am Wettbewerb werden mit einer Anerkennungsurkunde ausgezeichnet. In einer Broschüre werden alle Teilnehmer mit ihrer Bewerbung dokumentiert.
Die Stifter behalten sich außerdem die Möglichkeit zur Vergabe zusätzlicher Sonderpreise vor.

Bewerbungsschluss...

...ist der 28. Februar 2020.
Weitere Informationen bei Ihrer IHK Ostwürttemberg: Margret Streit, 07321 324-137, streit@ostwuerttemberg.ihk.de oder unter www.talente-und-patente.de.

Was geschieht nach meiner Bewerbung?

Die Jury bewertet folgende Kriterien: Leistungsfähigkeit, Wirtschaftliche Bedeutung, Kreativitätspotenzial, Öffentlichkeitswirksamkeit, Originalität sowie Hinweise auf einen Innovationssprung (z. B. bei Patenten). So werden die Gewinner ermittelt und benachrichtigt. Die Preisverleihung findet im Juli 2020 in Aalen statt.

Gewinner-Stimmen

Einer der führenden Hersteller für Gurte und Gurtsysteme, die Carl Stahl GmbH & Co. KG aus Herbrechtingen wurde mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet.
Ledl_IHK24_klein
„Der Preis honoriert unsere Innovationskraft und ist auch eine Bestätigung für jeden einzelnen Mitarbeiter.“ Bernd Ledl, Geschäftsführer der Carl Stahl GmbH & Co. KG
Der Erfolg eines Unternehmens ist abhängig von den Mitarbeitern. Deshalb ist die Arbeitskraftsicherung und Motivation der Mitarbeiter eine der zentralen Aufgaben für die Geschäftsführung eines Betriebes. Für die Umicore Galvanotechnik GmbH in Schwäbisch Gmünd sind engagierte Mitarbeiter ein wichtiger Erfolgsfaktor. Das Unternehmen wurde 2008 und 2013 mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet. Für Thomas Engert, Geschäftsführer der Umicore Galvanotechnik in Schwäbisch Gmünd, bedeutet die Teilnahme seiner Forscher am Innovationswettbewerb eine hohe Identifikation mit den anspruchsvollen Unternehmenszielen.
„Als international tätiges Unternehmen im Bereich Oberflächentechnik müssen wir uns täglich im harten Ringen um Marktanteile mittels Technologieführerschaft und Serviceexzellenz beweisen. Unsere sportlich motivierten Mitarbeiter nehmen gerne die Chance wahr, ihre international anerkannte Fachkompetenz einem regionalen Publikum im Rahmen des Innovationswettbewerbs der Region zu vermitteln.“ Thomas Engert, Geschäftsführer der Umicore Galvanotechnik GmbH
Engert_IHK24_klein
Wie die Auszeichnung auch als Bestandteil der Vertriebsstrategie genutzt werden kann, weiß auch der Geschäftsführer der Softwareschmiede EVO Informationssysteme GmbH in Durlangen. Auch EVO wurde 2016 mit dem Innovationspreis Ostwürttemberg ausgezeichnet.
Widmann_IHK24_klein
„Die Auszeichnung bringt Vorteile in Form von erhöhter Aufmerksamkeit. Außerdem werden unsere Lösungen und Leistungen durch Dritte gewürdigt.“ Jürgen Widmann, Geschäftsführer der EVO Informationssysteme GmbH
Auch die Nubert electronic GmbH weiß um den Wert des Innovationspreises Ostwürttemberg. Der Hersteller von Lautsprechern und HiFi-Elektronik konnte neben dem Innovationspreis Ostwürttemberg 2016 bereits eine Vielzahl von weiteren Auszeichnungen und Preisen entgegennehmen.
 „Über diese lokale Ehrung hat sich das Nubert-Team sehr gefreut. Und die zusätzliche PR durch den Innovationspreis ist im Vertrieb immer willkommen.“ Roland Spiegler, Geschäftsleiter und Mitgesellschafter der Nubert electronic GmbH
RSpiegler_IHK24_klein

Informationen zum Innovationspreis Ostwürttemberg

Gestartet im Jahr 2000 hat sich der Innovationspreis Ostwürttemberg zu einer Marke entwickelt, die weit über die Region hinausstrahlt. Neben Preisgeldern lockt der Wettbewerb vor allem durch einen Imagegewinn für die Unternehmen.
Eine Bewerbung um den Innovationspreis Ostwürttemberg kann für die Unternehmensziele Arbeitgeberattraktivität, Talentbindung, Marketing und PR förderlich sein. Viele Unternehmen in der Region haben den strategischen Nutzen des Innovationspreises für sich bereits entdeckt. Eine Auszeichnung bietet viele Möglichkeiten, die Unternehmensentwicklung voranzubringen. Mit einer Bewerbung können Unternehmen die Kreativität und Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter sowie die eigene Rolle als regionaler Innovationsmotor unterstreichen.