International

Vorbereiten, begleiten und helfen

125 Jahre für unternehmerischen Erfolg im Ausland
Das vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) koordinierte Netz der Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) mit inzwischen 140 Standorten in 92 Ländern feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen. Die erste AHK wurde 1894 als Deutsche Handelskammer in Brüssel gegründet.
 
Das AHK-Netz hat sich in den 125 Jahren seines Bestehens permanent weiterentwickelt. Inzwischen sind die AHKs in nahezu allen Weltregionen als Türöffner und Problemlöser der deutschen Wirtschaft vertreten. Als Brückenbauer auch für viele Mitglieder aus den Gastländern vernetzen sie Unternehmen weltweit. Insgesamt zählen die AHKs mehr als 50.000 Mitgliedschaften an 140 Standorten in 92 Ländern. Rund 2.200 Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich ehrenamtlich im AHK-Netz. Die 2.000 Mitarbeiter der AHKs weltweit haben im vergangenen Jahr über 300.000 Anfragen von Unternehmen bearbeitet.
 
Doch was genau steckt hinter diesen Zahlen? Wie sieht die Unterstützung der AHKs für Unternehmen konkret aus? Die Webseite lässt Unternehmensvertreter und Partner zu Wort kommen und zeigt so die Vielfalt des Netzwerks und seiner Arbeit zur Stärkung der bilateralen Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und den Gastländern der AHKs.