SCHIEBER WERKSTÄTTEN GMBH

Innenausbau für preisgekröntes Haus

Unter der Schirmherrschaft der Niedersächsischen Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Otte-Kinast, wurde der Holzbaupreis Niedersachsen 2018 ausgelobt. Nach mehreren Wertungsrundgängen und einer „engeren Wahl", wurden von der hochkarätigen Jury aus ganz Deutschland, vier Projekte mit Preisen und vier Anerkennungen ausgezeichnet. Die Preise wurden von der Ministerin und dem Präsidenten der Architektenkammer Niedersachsens Robert Marlow in der Börse in Hannover überreicht.   
Das von den Architekten Auge und Göllner eingereichte Objekt Haus 05 in Vechta erhielt einen zweiten Preis. Bei diesem Objekt planten die Innenarchitekten der Schieber-Werkstätten die Inneneinrichtung und die Mitarbeiter des Innenausbaubetriebes haben diese detailliert umgesetzt und gefertigt. Wohnraum, Diele, Küche, Ankleide und die Bäder wurden dann vor Ort eingebaut. Die internationalen Wohnkollektionen des Einrichtungshauses ergänzten die Bereiche. Das Objekt veranschaulicht die umfassende Kompetenz der Schieber-Werkstätten für individuelle Wohnkultur. Von der Planung, dem Innenausbau und den Internationalen Möbelkollektionen kam alles aus einer Hand.