ZEISS GRUPPE

Neue MINT-App fördert virtuelle Lernumgebungen

Um Schülern der gymnasialen Sekundarstufe von Klasse 7 bis 11 verschiedene MINT-Themenfelder (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) nahezubringen, hat ZEISS eine Lösung entwickelt, die den Zugang zu diesen Fächern zum Erlebnis macht. Mit Virtual Reality und einer eigens dafür entwickelten App, bietet ZEISS die Möglichkeit, mit digitalen Medien an MINT-Themen heranzuführen und dadurch den für die Sekundarstufe relevanten Lernstoff zu vermitteln.
Neben dem Zugang zur neuen App stellte ZEISS auch eine limitierte Stückzahl an ZEISS VR ONE Plus Brillen als Klassensätze kostenlos zur Verfügung. Anfang Januar 2018 hatten die Schulen die Gelegenheit, sich bei ZEISS für ein solches Lernpaket zu bewerben. Rund 150 Gymnasien hatten sich daraufhin bundesweit gemeldet. Für die Lehrer gibt es zudem einen Fortbildungstag mit begrenzter Teilnehmerzahl, bei der sie eine Einführung in den Umgang mit VR-Brillen im Unterricht und eine Erläuterung der App erhalten. Mit dieser Aktion möchte ZEISS die Vermittlung relevanter MINT-Lerninhalte mithilfe innovativer Medien sowie das Erreichen der in den deutschen Bildungsplänen definierten Lernziele unterstützen.
Für ZEISS als Stiftungsunternehmen ist es wichtig, digitale Bildung für jeden zugänglich zu machen und einen Impuls für neue Lernumgebungen und -formen im naturwissenschaftlichen Unterricht zu geben. Jugendliche sollen durch die MINT-Förderaktivitäten von ZEISS schon früh für MINT-Fächer und damit verbundene Berufsfelder begeistert werden.
Die App ist mit einem Zugangscode geschützt. Gymnasien können bei Interesse über die folgende Webseite www.zeiss.de/mint-app-support einen der limitierten Serial Keys bei ZEISS anfordern, um die MINT App auch mit einer eigenen VR-Brille nutzen zu können.