Fernbuskongress am 12. Juli in Mannheim

Wohin geht die Reise?

Seit der Liberalisierung des Fernbusverkehrs in Deutschland im Januar 2013 ist viel passiert. Die Branche hat sich nach anfänglich starker Dynamik konsolidiert, Flixbus beherrscht den Markt deutlich. Dynamisch entwickelt sich jedoch weiterhin das Streckenangebot. Während sich die Anzahl der innerdeutschen Linien reduziert, gibt es vermehrt internationale Fernbusverbindungen. Gleichzeitig setzt sich der Trend zu wachsenden Fahrgastzahlen fort.

Der Kongress widmet sich u. a. folgenden Fragen:
  • Wie wird sich der Markt zukünftig entwickeln?
  • Wie zufrieden sind die regionalen Busunternehmen, die mit eigenen Bussen für die großen Anbieter fahren?
  • Sind die Kommunen inzwischen besser auf die Fernbusse eingestellt?
  • Gibt es weniger Konflikte an den Haltestellen?
  • Gelten für Bus und Bahn wirklich ungleiche Wettbewerbsbedingungen?
Auf dem Podium sitzen wichtige Akteure der Fernbusbranche, u. a. von Flixbus, regionale Buspartner, Betreiber von Fernbushaltestellen sowie Vertreter des Schienenfernverkehrs.

Agenda:
12:45 Uhr: Wie entwickelt sich der Fernbusmarkt? (Vortrag)
13:05 Uhr: Herausforderungen in einem internationalen Markt (Diskussion)
13:35 Uhr: Fernbusanbieter/Buspartner: Kooperation oder Konfrontation? (Diskussion)
            << 14:20 Uhr Kaffeepause >>
14:50 Uhr: ADAC-Test Busbahnhöfe (Vortrag)
15:10 Uhr: Anforderungen an moderne Fernbushaltestellen (Diskussion)
16:00 Uhr: Fernbus und Bahn - Gegner oder Partner? (Diskussion)

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Programm. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Es handelt sich um eine Gemeinschaftsveranstaltung der baden-württembergischen IHKs (BWIHK) mit dem Baden-Württembergischen Omnibusverband (WBO).