Erster erfolgreicher Workshop in Gmünd

Digitalsierung Ihrer Prozesse

Am Freitag, 15. Februar 2018 fand der erste Workshop des Digitalisierungszentrums (digiZ) Ostwürttemberg in Schwäbisch Gmünd statt. Die Workshop-Teilnehmer brachten ihre eigenen Fragestellungen zur Digitalisierung ein und entwickelten gemeinsam mit den Experten einen maßgeschneiderten Fahrplan für Digitalisierungsprojekte in ihren Unternehmen.
Mit der Digitalisierung ihrer Fertigung betreten viele Produktionsunternehmen Neuland. Da helfen Schlüsselbegriffe aus der digitalen Technikwelt wie Industrie 4.0 nicht weiter, wenn es darum geht, mit Strategie den ersten Schritt zu tun. Auch werden beim Thema Digitalisierung oft Mittel und Zweck vertauscht: Es geht um die Prozessoptimierung durch Digitalisierung als Primärziel – nicht um Digitalisierung zu jedem Preis. Denn mit digitalen Technologien lassen sich komplexe Arbeitsprozesse vereinfachen. So können beispielsweise Technologien eingesetzt werden, um die Funktionsbereitschaft von Produktionsmaschinen zu überwachen. Dies kann wiederum die Zuverlässigkeit der Anlagen erhöhen und somit die Produktivität steigern. 
Welche Perspektiven die Digitalisierung für Produktionsbetriebe bietet, und welche Anforderungen für die erfolgreiche Digitalisierung von Produktionsprozessen notwendig sind, war Thema des Workshops des digiZ in Schwäbisch Gmünd. Die rund 20 Teilnehmer erfuhren, wie sich Optimierungspotentiale in Fertigungsprozessen identifizieren und wie sich Produktionsprozesse erfolgreich digitalisieren lassen.
Die Teilnehmer konnten konkret ihre Fragestellungen einbringen und entwickelten gemeinsam mit den Experten einen Fahrplan für ihre eigenen Digitalisierungsprojekte in den eigenen Unternehmen.