Schülerinnen erhalten Einblicke in Männerberufe

Girls‘Day 2019 im IHK-Bildungszentrum

Zum Girls‘Day am Donnerstag, 28. März 2019, hatte das IHK-Bildungszentrum in Aalen seine Tore für Schülerinnen ab der 5. Klasse geöffnet. Der bundesweite Aktionstag soll primär bei Mädchen Interesse für typische „Männerberufe“ wecken. 
Im IHK-Bildungszentrum konnten sich 19 Mädchen aus umliegenden Schulen über die Berufe Industriemechaniker, Elektroniker und Mechatroniker informieren. Anhand einer Präsentation führte zunächst Carmen Bassler, gewerblich-technische Ausbildungsberaterin bei der IHK, die Schülerinnen der Klassenstufen 5. bis 8. in die „Männerberufe“ ein.
„Für die Berufsorientierung der Schülerinnen ist es wichtig, dass sie auch Einblicke in typische Männerberufe erhalten. Dadurch bekommen sie eine eigene Sichtweise auf diese Ausbildungsberufe und erlernen später eventuell einen Beruf in der Metallbranche“,

erklärte Carmen Bassler.
Girlsday2 (1)
Von Bohren bis Pneumatik wurde den Mädchen an verschiedenen Stationen gezeigt, welche Tätigkeiten in den Berufsbildern typischerweise ausgeübt werden. Alle Werkstätten und Ausbilder des IHK-Bildungszentrum waren in den Aktionstag mit eingebunden. Beim Gravieren und Biegen konnten die Schülerinnen ihr handwerkliches Geschick testen. Highlight war ein individuell gelaserter Handyhalter, die zuvor von den Auszubildenden in der überbetrieblichen Ausbildung des IHK-Bildungszentrums vorbereitet wurden.
„Wenn ich groß bin möchte ich auf jeden Fall in einem Metallberuf arbeiten.“,
so eine begeisterte Schülerin am Ende des Girls’Days.
„Wir freuen uns schon auf den Girls‘Day im nächsten Jahr. Die Metall- und Elektroberufe sind auch für Mädchen eine echte Alternative bei der Berufswahl",
so Bernd Schrimpf, Leiter des IHK-Bildungszentrums, zusammenfassend.