IHK-Präsident

Markus Maier feiert seinen 60. Geburtstag

Markus Maier trat 1987 als Geschäftsleitungsmitglied in die elterliche Firmengruppe ein. 1996 übernahm der Diplom-Ingenieur die Verantwortung für heute zehn Firmen in sechs Ländern mit insgesamt rund 1.000 Mitarbeitern. Markus Maier war 1998 Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg.
Markus Maier war 1998 Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg. Seit dem Jahr 2000 ist er Mitglied der IHK-Vollversammlung, ab 2015 als Vizepräsident. Darüber hinaus ist er in verschiedenen weiteren Bereichen ehrenamtlich tätig. Seit 1993 ist er Mitglied des Bezirksrats der AOK Ostwürttemberg; von 2005 - 2007 wirkte er als alternierender Vorsitzender auf der Arbeitgeberseite, seither ist er Mitglied des geschäftsführenden Ausschusses. Zudem ist er bereits seit 2004 Mitglied des Aufsichtsrats der Heidenheimer Volksbank e.G., ab 2011 stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender. Außerdem engagiert er sich seit 2008 im Kuratorium der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Aalen, und ist ebenfalls Kuratoriumsmitglied bei der Königsbronner Bürgerstiftung.
Seit dem 14. September 2017 ist Markus Maier Präsident der IHK Ostwürttemberg. Sein Credo: 
Ein starker Standort, attraktiv für die Unternehmen und ihre Mitarbeiter, muss das Ziel der IHK-Arbeit sein. Dazu gehört für ihn eine Reihe von Schwerpunkten wie die Fachkräftesicherung durch eine gute duale Ausbildung und bedarfsgerechte Angebote der Hochschulen. Auch gilt es, die Infrastruktur insgesamt sowie die digitale insbesondere ebenso wie den Technologietransfer und die Innovationsförderung weiter zu entwickeln.