Wir für Digitalisierung

Innovationstreiber digiZ

Ostwürttemberg hat ein Digitalisierungszentrum gegründet, das vom Land Baden-Württemberg mit einer Million Euro gefördert wird. Unter der Federführung der IHK Ostwürttemberg und in Kooperation mit den Städten werden drei Standorte in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Heidenheim als zentrale Anlaufstellen und als einzigartige Innovationsräume zur digitalen Transformation eingerichtet. Dort sollen dann  Start-ups als auch kleine und mittlere Betriebe sowie international agierende Konzerne und Forschungseinrichtungen unterstützt werden und gemeinsam an digitalen Innovationen arbeiten.
Dabei geht es nicht um einen weiteren Arbeitskreis, sondern um das ganz praktische Ausprobieren. Es geht dabei nicht um „irgendwas mit Digitalisierung“, sondern um konkrete Fragestellungen der Unternehmen und der wichtigsten technologischen Querschnittsthemen.
Der Auftrag des DigiZ ist es, Unternehmen bei den Fragen der Digitalisierung den Weg zu weisen, bei ersten Schritten und Maßnahmen zu begleiten und für den weiteren Weg passende Ansprechpartner aus der Digitalisierungs-Branche und Start-up-Szene zu liefern.

STARKE PARTNER SIND DIE BASIS FÜR DEN ERFOLG

Das Konzept eines Digitalisierungszentrums wurde von einem Zusammenschluss regionaler Akteure entwickelt. Neben der IHK Ostwürttemberg, den Landkreisen Ostalbkreis und Heidenheim, den großen Kreisstädten Aalen, Schwäbisch Gmünd und Heidenheim den Hochschulen sowie den regionalen Gründerzentren, sind dabei auch zahlreiche Unternehmen
Gründungspartner des DigiZ. Umfassende Unterstützung erfährt das Digitalisierungszentrum
Ostwürttemberg durch IHK-Hauptgeschäftsführerin Michaela Eberle sowie den
Landräten Klaus Pavel und Thomas Reinhardt. Auch die Oberbürgermeister Richard Arnold, Schwäbisch Gmünd; Bernhard Ilg, Heidenheim; und Thilo Rentschler, Aalen; zählen zu den starken Förderern des Digitalisierungszentrums. Zudem kann sich die neue Einrichtung auf starke Partner aus der Wirtschaft stützen. Das Engagement der EnBW Ostwürttemberg DonauRies AG (ODR), der Geo Data GmbH, der NetCom BW GmbH, der Voith Group sowie der Carl Zeiss AG sichert langfristig die erfolgreiche Arbeit des DigiZ und sorgt dafür, dass der Standort Ostwürttemberg in der Digitalisierung voranschreitet. Durch diese breite Aufstellung werden somit wichtige Experten und Multiplikatoren im Bereich Digitalisierung eng in das DigiZ eingebunden.

EINZIGARTIGES LEISTUNGSPROFIL MIT MARKTSCOUTS

Das Digitalisierungszentrum Ostwürttemberg ist zentraler Ansprechpartner, Unterstützer und Dienstleister für die Digitalisierung in der Region. Der Erfahrungstransfer, der Austausch von Kompetenzen und die kontinuierliche Entwicklung von neuen Angeboten und Dienstleistungen sollen helfen, neue Werte für Unternehmen zu schöpfen.
Abseits des operativen Alltags können sich zukünftig Betriebe in den DigiZ-Standorten in Aalen, Schwäbisch Gmünd und Heidenheim informieren und Konzepte für digitale Innovationen entwickeln.
Neben einer Coworking-Infrastruktur, Start-ups und dem Netzwerk zu Unternehmen, Wissenschaft und Forschung zählen Workshops und Seminare zu den Basisangeboten des DigiZ. Um zur Zusammenarbeit anzuregen und schneller geeignete Partner für Digitalisierungsprojekte zu finden, organisiert das DigiZ-Team Veranstaltungen zum Matching und unterstützt mit Beratung im gesamten Matching-Prozess. Zudem hilft das Team Unternehmen auch in Einzelgesprächen, ihre Bedarfe im Bereich der Digitalisierung zu identifizieren. Das DigiZ wird als regionales Alleinstellungsmerkmal sogenannte „Marktscouts“ mit besonderer Expertise einbinden. Zunächst sind die Themen „Digital Reality“, „Digitale Geschäftsmodelle“ und „Internet
of things (IoT)“ als besondere Schwerpunkte vorgesehen. Aufgabe der „Marktscouts“ wird es sein, gemeinsam mit Unternehmen digitale Lösungen und Innovationen zu entwickeln. Bei anschließenden Kooperationen zur Entwicklungen digitaler Geschäftsmodelle und -produkte stellt das Digitalisierungszentrum Ostwürttemberg eine intensive Begleitung durch alle Phasen sicher. Typische Fragen zu Finanzierung oder Patent- und Markenrecht können durch Experten beantwortet werden. Zukünftig sollen auch an den Standorten des Zentrums oder bei einem seiner Partner Produkt-Prototypen hergestellt werden. Das Digitalisierungszentrum bringt im Verbund mit seinen Partnern regionale Start-ups, Unternehmen und internationale Akteure
zusammen. So können erfolgreiche Digitalisierungsprojekte auch auf nationalen und internationalen Plattformen vorgestellt werden.

IT-NETZWERK OSTWÜRTTEMBERG (IT-NOW)

Das Netzwerk soll im Digitalisierungszentrum mehr als nur ein Schlagwort sein. Denn die besten Ideen  entstehen, wenn Menschen mit verschiedenen Hintergründen und Expertisen zusammenkommen, sich austauschen und an Lösungen arbeiten. Deshalb ist das „Netzwerken“ ein entscheidender Faktor, um die Digitalisierung erfolgreich zu gestalten. Mit der Gründung eines IT-Netzwerks bringt das Digitalisierungszentrum Unternehmer, Fachkräfte und Themenverantwortliche zusammen. Das Netzwerk bietet die Möglichkeit zum persönlichen Austausch, offeriert praxisnahe Themen und soll neue Impulse für Unternehmen geben.
Die Mitglieder erhalten im Digitalisierungszentrum ein Jahresprogramm an kostenfreien Informationsund Beratungsdienstleistungen sowie freie Veranstaltungen, Netzwerkbetreuung und die kommunikative Darstellung zu den Aktivitäten des Zentrums.
Damit Ostwürttemberg Modellregion und Erprobungsraum für Zukunftsthemen werden kann, ist die Vernetzung und die Zusammenarbeit von unterschiedlichen Akteuren notwendig. Um das Ziel zu erreichen, ist das Digitalisierungszentrum (DigiZ) und das IT-Netzwerk Ostwürttemberg ein wichtiger Schritt. Alle Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft sind daher aufgefordert, dass DigiZ aktiv mitzugestalten.

Ansprechpartner

Peter Schmidt
Manager Digitalisierungszentrum
Tel. 07321 324-126
Sarah Wörz
Referentin Digitalisierungszentrum
Tel. 07321 324-128
Manfred Fischer
Standort Aalen
Tel. 07361 52-1131
Johannes Schenck
Standort Heidenheim
Tel. 07321 327-1080
Florian Wengert
Standort Schwäbisch Gmünd
Tel. 07171 922 6781